Willkommen auf      hochtalalpakas.at
 
 
 
 
 
Bad Bleiberg liegt nur wenige Minuten von Villach entfernt - ein Ort vielen bekannt für eine jahrhundertelange Bergbautradition.
 
 
Das Schaubergwerk Terra Mystica zeigt heute noch auf beeindruckende Weise die Kultur, die Dimensionen, die Bedeutung des Bergbaus
 
 
für diese Region. 
 
 
 
 
Den Bergbau gibt es (vorerst) nicht mehr, aber die Region und mit ihr die wunderbare Landschaft natürlich schon.
 
 
 
Das Bleiberger Hochtal mit Bad Bleiberg liegt auf 920m Seehöhe und bietet somit auch von Natur aus die Möglichkeiten tief durchzuatmen.
 
 
Bad Bleiberg liegt inmitten des Naturpark Dobratsch.
 
 
 
Der Naturpark Dobratsch ist Kärntens erster Naturpark und hat sich zum Ziel gesetzt die Region nachhaltig und sanft im
 
Bereich des Tourismus als auch der regionalen Entwicklung zu prägen.  
 
 
 
 
Ein hervorragendes Gesundheitshotel (VIVEA), 2 öffentliche Heilklimastollen und einige andere Angebote im Bereich von Wellness und 
 
 
Entspannung ergänzen dies optimal und geben somit dem Ort und damit auch der ganzen Region neue Möglichkeiten sich  zu entwickeln.
 
 
Ein Ort wo man Ruhe und Entspannung finden kann - finden wir.
 
 
 
 
 
Bad Bleiberg mit rund 2300 Einwohner ist ein begehrtes Ausflugsziel für Wanderer und Naturliebhaber aller Art.
 
 
Das Hochtal eingebettet zwischen dem Dobratsch (2166m) und dem Erzberg (1820m)  ist reich an unzähligen Wanderwegen.
 
 
Dort in Hüttendorf bei Bad Bleiberg leben nun seit Juni 2016 auch Alpakas  (zuerst 2 jetzt 6).
 
 
Die Region weitweg ihrer ursprünglichen Heimat (Südamerika-Anden) scheint wie gemacht zu sein für diese Tiere.
 
 
 
Sie leben bei uns. Wir sind Familie Sitter: Harald, Daniela, Vanessa und Tamara.
 
 
 
 
 
Wir sind hochtalalpakas.at.
 
 
 
 
 
Es gab schon Zeitungsberichte über uns und unsere neuen Mitbewohner in der zuerst in der Villacher Onlinezeitung VI2day.at:
 
 
 
 
 
„Mein Mann und ich haben eine Dokumentation über die Tiere gesehen und wir haben uns gleich in die Alpakas verliebt“, erklärt Daniela Sitter sichtlich stolz. Auf einem eigens eingerichteten Areal, von mehr als 1000 m2, leben Amaro (2) und sein Bruder Lorenzo (1) in perfekten Verhältnissen. Die Rudeltiere, die äußerst reinlich sind und täglich mit viel Heu, Stroh und Karotten- und Apfelstücken verwöhnt werden, sind der ganze Stolz der beiden Töchter, Tamara und Vanessa. „Amaru und Lorenzo haben sich bei uns gut eingelebt und nächstes Jahr planen wir noch zwei weitere Tiere bei uns aufzunehmen, Platz genug haben wir hier“, erzählt Harald Sitter. Je nach Qualität der Wolle, können Kleidungsstücke, Seife oder Schuheinlagen aus dem Material gemacht werden. „Ein Traum den wir uns verwirklichen wollen, sind Trekking-Touren mit den Tieren anzubieten und ein kleiner Hofladen, in dem wir Produkte die wir durch die Wolle gewinnen, verkaufen können“ schaut Sitter in die Zukunft. "(Klaus Steiner)
 
 
 
Mittlerweile sind  die 6 Alpaka- Tiere unser ganzer Stolz.
 
 
 
Der Hofladen entwickelt sich stetig.  Die Trekking Touren sind im Angebot.
 
 
 
Auch die Bezirkszeitung wurde auf unser Projekt, auf unsere Alpakas aufmerksam und beschreibt den Werdegang unserer Leidenschaft.
 
 
 
https://www.meinbezirk.at/villach-land/lokales/alpakas-spucken-nur-selten-d2311773.html
 
 
 
 

"Gemeinsam mit Ehemann Harald und ihren Töchtern Vanessa und Tamara war die 44-Jährige 2014 auf der Suche nach einem Hobby. Ein Fernsehfilm war der Auslöser, um sich mit diesen besonderen Tieren intensiv zu beschäftigen. "Wir suchten in Österreich und Deutschland nach seriösen Züchtern zum Erfahrungsaustausch und um eigene Alpakas zu kaufen", verrät Daniela Sitter. Von Nachbarn und Freunden wurde das zunächst ein wenig belächelt.
Familie Sitter ließ sich nicht beirren und wurde in Techelsberg fündig. Lorenzo (2) und Amaru (3) waren die ersten Alpakas, die im Bleiberger Hochtal Einzug halten durften. Inzwischen gesellten sich die sechsjährige Mutterstute Coco, die anderthalbjährige Jungstute Bella und Baby Luna (geboren im Juni 2017 in Bleiberg) dazu. Da Daniela Sitter und Ehemann Harald (46) ihre Tiere auch für Trekking-Touren anbieten, wurden die beiden männlichen Tiere jetzt kastriert.
"Sie werden dann ruhiger und die Revierkämpfe hören auf. Nur dann spucken Lamas eigentlich untereinander", erzählt das Ehepaar. Ansonsten sind die klugen Tiere Menschen gegenüber aufgeschlossen, unterscheiden aber sehr genau zwischen ihrer Familie und Fremden. Bei Sympathie und wenn man ein paar einfache Verhaltensregeln beachtet, zum Beispiel, dass die Tiere gern sanft am Hals, aber ungern auf dem Kopf gestreichelt werden mögen, halten Alpakas, was ihr hübscher Anblick verspricht.
 
Trekking-Touren in Bleiberg

Zum Trekking-Angebot kam vor einigen Monaten auch der eigene Hofladen im Bleiberger Ortsteil Hüttendorf. "Wir bieten nicht nur Alpaka-Wolle zum Handarbeiten an, sondern auch Seife, die aus der wertvollen Alpakawolle hergestellt wird, sowie fertige Kleidungsstücke", erklären die Sitters. Besonders begehrt ist die Baby-Alpakawolle. Früher war diese Wolle, weil sie so kostbar ist, nur Königen vorbehalten. Die Qualität wird durch besondere Eigenschaften bestimmt, die unter anderem klimaausgleichend sind und die Alpaka-Bekleidung im Sommer wie im Winter ideal machen.
Die ganze Familie Sitter liebt die sanften Tiere. Die Töchter (acht und elf) unterstützen die Eltern beim Füttern und den Touren. Vanessa betreut außerdem die Website der Hochtalalpakas."
(Nicole Schauerte)
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
Copyright ©2016 Hochtalalpakas, All Rights Reserved.